D1

Fahrzeugart Kleine Busse

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A – die zur Beförderung von mehr als 8 aber nicht mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut und nicht länger als 8 Meter sind.

Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg dürfen mitgeführt werden.

Mindestalter:  21, bei Ausbildung zum Berufskraftfahrer 18 

Geltungsdauer: befristet auf 5 Jahre

Vorbesitz erforderlich: Ja, Klasse B

Beinhaltet Klasse:  keine

Sehvermögen: Augenärztliches Zeugnis/Gutachten

Erste Hilfe:  Erste-Hilfe-Kurs

Sonstige Unterlagen: Ärztliches Zeugnis

Was beinhaltet die Ausbildung?

Um zur Theorieprüfung zugelassen zu werden, muss man 12 Doppelstunden Grundstoff und 10 Doppelstunden besuchen haben, um zur Theorieprüfung zugelassen zu werden. Dabei vermindert sich der Grundstoff um 6 Doppelstunden, wenn du bereits einen anderen Führerschein hast.

Wie viele Fahrstunden nötig sind, hängt in erster Linie von deinem Lernfortschritt ab. Es ist jedoch eine Mindestanzahl an Fahrstunden vorgeschrieben. Hier muss man entsprechend des Führerschein-Vorbesitzes in folgende Fälle unterscheiden:

1. Vorbesitz Klasse B oder C1 von weniger als 2 Jahren: 

41 Fahrstunden à 45 Minuten in der Grundausbildung sowie 19 Überlandfahrten, 12 Autobahnfahrten und 7 Fahrten bei Dunkelheit.

2. Vorbesitz Klasse B oder C1 von mehr als 2 Jahren: 

16 Fahrstunden à 45 Minuten in der Grundausbildung sowie 8 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten und 4 Fahrten bei Dunkelheit.

3. Vorbesitz Klasse C von weniger als 2 Jahren: 

8 Fahrstunden à 45 Minuten in der Grundausbildung sowie 8 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten und 4 Fahrten bei Dunkelheit.

4. Vorbesitz Klasse C von mehr als 2 Jahren: 

6 Fahrstunden à 45 Minuten in der Grundausbildung sowie 4 Überlandfahrten, 2 Autobahnfahrten und 2 Fahrten bei Dunkelheit.